German English Filipino Russian Thai
Füllungstherapie

Zahnfüllungen werden immer dann notwendig, wenn durch Karies, Traumata oder Abnutzungen Schäden an Zähnen oder vorhandenen Füllungen entstanden sind. Abhängig von der Größe der Defekte, Anspruch an Ästhetik, Verträglichkeit und Haltbarkeit, sowie dem Material der sich schon im Mund befindlichen Füllungen, wird Ihnen Ihr Zahnarzt zu unterschiedlichen Versorgungsformen raten.

Grundsätzliche unterscheidet man zwei Füllungstechniken:

1. Plastische Füllungen, die nach Vorbereitung des Zahnes in die vorhandene Kavität in plastischer Form eingebracht werden und durch unterschiedlich chemische Prozesse im Anschluss aushärten. Zu ihnen gehören das Amalgam, Composite (Kunststoff), Compomer, Glasionomer und Zement.

2. Labor- oder im CAD/CAM-Verfahren hergestellte Inlays. Diese können aus Gold , Nichtedelmetalllegierungen oder aus Vollkeramik (CEREC oder Empress ) bestehen.

 

Team Fotos

Praxis Fotos